Navigation  

   

Satzung 2015
Bürgerverein Kleinbüllesheim e.V.

§ 1
Name und Sitz des Vereins
Der Verein führt den Namen
Bürgerverein Kleinbüllesheim e.V.
Er ist im Vereinsregister eingetragen.
Sitz des Vereins ist Euskirchen, Ortsteil Kleinbüllesheim.


§ 2
Zweck des Vereins
Der Bürgerverein Kleinbüllesheim e. V. mit Sitz in  Euskirchen verfolgt ausschließlich und unmittelbar
gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.
Zweck der Körperschaft ist die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde, der Jugend- und Altenhilfe, von Kunst und Kultur sowie des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege.
Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch
• Mitwirkung bei der Erhaltung, dem Ausbau und der Entwicklung von Einrichtungen oder Anlagen, die der Allgemeinheit zur Erholung, Sport und Freizeit dienen
• Heimat- und Brauchtumspflege
• Förderung der Anliegen von Kindern, Jugendlichen und Senioren
• Förderung von Maßnahmen des Denkmal- und Umweltschutzes,
insbesondere der Durchgrünung des Ortes
• Vertretung von berechtigten Anliegen der Bürger gegenüber dem Stadtrat und der Stadtverwaltung Euskirchen sowie solchen Stellen, die sonstfür Anliegen im Sinne des Vereinszweckes zuständig sind und solche unterstützen könnten.


§ 3
Gemeinnützigkeit
Die Körperschaft ist selbstlos tätig; sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.


§ 4
Mittelverwendung
Mittel der Körperschaft dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder
erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln der Körperschaft.

§ 5
Selbstlosigkeit
Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck  der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.


§ 6
Auflösung des Vereins
Bei Auflösung oder Aufhebung der Körperschaft oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das
Vermögen  der  Körperschaft  an  die  Stadt  Euskirchen,  die  es  ausschließlich  und  unmittelbar  für  gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke im Stadtteil Kleinbüllesheim zu verwenden hat.


§ 7
Geschäftsjahr
Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.


§ 8
Mitgliedschaft
(1)  Mitglied des Vereins kann jede im Ortsteil Kleinbüllesheim ansässige, dort wohnhaft gewesene oder über sonstige Bindungen (z.B. Grundstückseigentümer) verfügende natürliche oder
juristische Person des privaten oder öffentlichen Rechts werden.
(2)  Über den schriftlichen Antrag auf Mitgliedschaft entscheidet der Vorstand.
Die Mitgliedschaft wird durch die schriftliche Bestätigung des Vorstandes an den Antragsteller
erworben.
(3)  Die Mitgliedschaft endet
a)  mit dem Tod des Mitgliedes
b)  durch die schriftliche Austrittserklärung, gerichtet an ein Vorstandsmitglied; sie ist nur zum
Schluss eines Kalenderjahres unter Einhaltung einer
Kündigungsfrist von 3 Monaten zulässig
c)  durch Ausschluss.
(4)  Ein  Mitglied,  das  in  erheblichem  Maße  gegen  die Vereinsinteressen  verstoßen  hat,  kann
durch Beschluss des Vorstandes ausgeschlossen  werden. Vor dem Ausschluss ist das Mitglied persönlich oder schriftlich zu hören.
Die Entscheidung über den Ausschluss ist schriftlich zu begründen und dem Mitglied persönlich gegen Unterschrift oder per Einschreiben mit Rückschein zuzustellen.
Er kann innerhalb einer Frist von einem Monat ab Zugang schriftliche Berufung beim Vorstand
einlegen.
Über die Berufung entscheidet die nächste Mitgliederversammlung. Macht das Mitglied vom
Recht der Berufung keinen Gebrauch, unterwirft es sich dem Ausschließungsbeschluss.

§ 9
Organe des Vereins
1.  Der geschäftsführende Vorstand  ( § 10 Abs. 1)
2.  Der erweiterte Vorstand   ( § 10 Abs. 2)
3.  Die Mitgliederversammlung  ( § 11)


§ 10
Der geschäftsführende Vorstand und der erweiterte Vorstand
(1)  Der geschäftsführende Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, dem
Schriftführer und dem Kassierer.
Vertretungsberechtigter Vorstand im Sinne des § 26 BGB ist der geschäftsführende Vorstand.
Jeweils zwei von ihnen vertreten den Verein gemeinsam.
(2)  Bis zu drei von der Mitgliederversammlung zu wählende Beisitzer bilden mit dem geschäftsführenden Vorstand (Abs. 1) den erweiterten Vorstand.
(3)  Der  Vorstand  (Abs.  1)  und  die  bis  zu  drei  Beisitzer  (Abs.  2)  werden  von  der  Mitgliederversammlung  auf  zwei  Jahre  gewählt.  Sie  bleiben  so  lange  im  Amt,  bis  eine  Neuwahl  erfolgt.
Scheidet ein Mitglied des geschäftsführenden Vorstands aus, wählt der Vorstand ein Ersatzmitglied für den Rest der Amtsdauer des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes.


§ 11
Die Mitgliederversammlung
(1)  Die Mitgliederversammlung ist jährlich vom Vorsitzenden mit einer Einladungsfrist von 2 Wochen durch persönliche Einladung mittels Rundschreiben einzuberufen. Die vom Vorstand beschlossene Tagesordnung ist dabei mitzuteilen. Anträge von Mitgliedern für die Tagesordnung
sollen spätestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung schriftlich vorliegen. Über später eingegangene Anträge entscheidet die Mitgliederversammlung.
(2)  Die Mitgliederversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben:
a)  Entgegennahme des Rechenschaftsberichtes des Vorstandes
b)  Entgegennahme des Kassenberichtes und der Ergebnisse der Kassenprüfung
c)  Entlastung des Vorstandes und des Kassierers
d)  Wahl des Vorstandes
e)  Wahl der Kassenprüfer
f)  Festsetzung der Mitgliederbeiträge
g)  Beschlüsse über Satzungsänderungen und die Vereinsauflösung
h)  Beschlüsse über Berufungsanträge von Mitgliedern
(3)  Der Vorstand hat unverzüglich eine Mitgliederversammlung einzuberufen, wenn das Vereinsinteresse es fordert oder wenn mindestens 10% der Mitglieder die Einberufung schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe fordern.
(4)  Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll aufzunehmen, das vom Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterzeichnen ist.

§ 12
Beiträge
(1)  Der Mitgliedsbeitrag ist jährlich im Voraus zu Beginn eines Kalenderjahres in einem Betrag fällig.
(2)  Eine Staffelung des Beitrages ist möglich. Darüber beschließt die Mitgliederversammlung.


§ 13
Satzungsänderungen
Eine Satzungsänderung ist nur mit Zustimmung von Zweidrittel der anwesenden Mitglieder des Vereins möglich.


Festgestellt
am:________30.11.2015__________

   

Facebook